Opa Hempel

Opa in Serie – Von Star Trek bis Vikings – Teil I

Opa in Serie – Von Star Trek bis Vikings – Teil I

admin Juli 26, 2021

Zeit ist das wovon wir alle am meisten haben, wie ein alter Freund schon immer sagte. Und der Opa hatte in den letzten Monaten extrem viel davon am meisten …, also ihr wisst schon, Zeit eben. Inzwischen finde ich es ja doch immer ganz lustig zu vergleichen was in meiner Jugend und Kindheit doch so anders war, als heute. Erinnert sich noch jemand an folgendes Bild?: Es ist 21.57 Uhr, noch drei Minuten bevor die Videothek, zu der du gerade durch strömenden Regen, bei 30 Grad minus gerannt bist, schließt. Du stolperst über die Eingangsstufe in den Laden und stellst noch im Fallen fest, das der neue Film deines Helden der Herzen noch nicht wieder zurückgebracht wurde. Das bedeutet, du hast 3 Minuten um einen anderen auszusuchen, zur Kasse zu sprinten und zu erklären, warum du die ausgeliehene Kopie auf VHS von Blues Brothers zu Hause vergessen hast. In Wirklichkeit ist Cola drüber gelaufen und du überlegst noch wie du damit umgehst.

Nachdem du für drei Filme 9 D-Mark-bezahlt hast, plus 12 Mark für Süßkram hechtest du nach Hause, wo die Frau schon seit vier Stunden auf dich wartet und auf der Couch eingeschlafen ist. Da ihr beide morgen früh raus müsst und die Stimmung sowieso im Arsch ist, entscheidet ihr euch dafür ins Bett zu gehen …

Alles Weitere war dann nicht mehr der Rede wert.

Heute mache ich den Fernseher an, der mit einem Fire TV Stick mit dem Internet verbunden ist und suche etwa drei Stunden das absolute Überangebot an sich bewegenden Bildern ab. Die Wahl ist also noch genauso schwer, aber bequemer ist es geworden und sicher etwas mehr.

Aber was schaut der Opa eigentlich alles so, eine Sache die euch sicher nicht die Bohne interessiert, aber das heißt ja nicht, dass ich nicht Spaß haben kann, hehe. Natürlich bin ich eine Freund von Star Trek, wobei Deep Space Nine da für mich immer noch sehr heraus sticht. Wer mehr über Star trek erfahren will und nicht das halbe Internet durchsuchen will schaut am Besten mal hier rein, bei Memory Alpha.

Habt ihr einen Lieblingsschauspieler bei Star Trek, egal in welcher Serie? Normalerweise hab ich so „Beste Sachen“ und so nich, aber hier ist es ein großer Unterschied, denn mein absoluter Liebling bei Star Trek ist Jeffrey Combs.

Welcher Schauspieler von den unten abgebildeten Herren ist wohl Jeffrey Combs? Jo, richtig, er ist alle:) Und dabei sind das noch lange nicht alle Rollen, die er in den Serien gespielt hat. Ich glaube mit den Weyouns zusammen waren es 12 Rollen. Und ganz ehrlich, ist euch das schon aufgefallen? Mich fasziniert gar nicht so sehr die Verkleidung, sondern das er es schafft wirklich jeder Figur ein neues Leben einzuhauchen, was bestimmt mit der Grund ist, dass er so gar nicht dabei auffällt.

Gleich nach Deep Space Nine teilen sich Die nächste Generation, Voyager und Picard den zweiten Platz. Discovery hat seine ganz eigene Art und ist sehr jung, weshalb ich es gar nicht so mit in den Kreis der Serien von früher aufnehmen kann. Ok Picard ist auch jung :), aber den gibst ja schon länger.

Um mich jetzt gleich zu outen, ich sehe zwar Star Wars sehr gerne, aber würde es der Idee von Gene Roddenberry und dem Star Trek Universum immer hinten an stellen. Registriert man das eigentlich, mit der Welt in der es praktisch kein Geld mehr gibt und vieles andere, wie z.B. die Medizin ohne die Gier der Pharmaindustrie aufblüht und gänzlich schmerzlos geworden ist?

Die Idee, ein Wort, welches im Wortstamm ja nichts anderes als „Untersuchen“ bedeutet, dass der Mensch begriffen hat, wie blödsinnig es ist sich in viele kleine Nationen zu teilen und um die Erde zu streiten, anstatt alles gerecht zu verteilen und das ganze mal von einer ganz anderen Seite zu betrachten. Denn sollte in geraumer Zeit Kontakt zu anderen Lebensformen außerhalb unserer Milchstraße entstehen, wäre es wohl besser das wir uns bis dahin mal einig geworden sind. Ganz sicher wird es niemals funktionieren Menschen in Klassen einzuteilen und unterschiedlich zu behandeln, denn Konflikt ist vorprogrammiert.

Und wenn ihr jetzt sagt, das gibt es doch nur im Fernsehen, dann guckt doch noch mal an den Anfang des Beitrags und fragt euch, ob ich damals in der Voodeothek beim Bezahlen soviel Geld ausgab, wie heute im Monat und dabei jemals daran gedacht hätte, irgendwann auf dem Sofa zu sitzen und mit der Fernbedienung Netflix anzuschalten und dabei auf meinem Smartphone einen Livestream von den Olympischen Spielen anschaue.

#opahempel

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: