Opa Hempel

Als Memes noch lustige Fotos waren

Als Memes noch lustige Fotos waren

admin Juli 22, 2021

Ich bin bestimmt nicht der einzige Mensch über 50, der hier und da noch etwas hinterher ist, wenn es um Bezeichnungen, bzw. den neusprachlichen Zuordnungen von Dingen geht, die es eigentlich schon lange gibt. Auf der anderen Seite verstehen viele junge Menschen nicht, was die Alten vor sich hin faseln einfach, weil sie noch gar nicht geboren waren, als z. B. die Berliner Mauer noch stand.

Was Ich dabei extrem schade finde ist, dass dadurch oft Unverständnis, Aggression und Schadenfreude herrschen anstatt sich gegenseitig „aufzuklären“. Leider geschieht das sogar in der eigenen Familie, was dann besonders schmerzlich ist.

Zur Zeit ist es natürlich besonders schwer zu transportieren, wie viel von dem was passiert praktisch voraussagbar ist, weil es eben schon hunderte Male vorher so gelaufen ist und dazu zählen auch und vor allem Aktionen von Politikern oder Reaktionen der „Gesellschaft“, die sich schlicht „wie immer“ verhält.

Und das man durch (Werbe)- psychologische geschickte Wortwahl und ähnliche legitime Mittel etwas „zu verkaufen“, eben wirklich extrem Einfluss auf Verhaltensweisen nehmen kann, ist nun wirklich kein Geheimnis mehr. Und dass es genug Menschen gibt, die dies ausnutzen auch nicht.

Wie sage ich also meinen und anderen Kindern was ich denke, ohne sie selbst zu beeinflussen, ihnen aber doch zumindest einen Pfad aufzuzeigen? Aus eigener Erfahrung, sowohl als gewesenes Kind, als auch nun als Rentner: Es ist schwierig. Es ist so gut wie unmöglich ohne das entweder böse Fronten entstehen oder eine Seite nachgibt, um des Friedens willen, der aber keiner ist. Man(n) in diesem Fall, kann nur Beispiel sein, auch ein Schlechtes.

Und obwohl ich nie dazu käme mir auch nur einen Tag zurückzuwünschen, kann ich nicht umhin zu sehen wie die Welt immer schneller, schneller wird und wie die Menschen nur noch funktionieren können, um zu überleben. Da trägt das Bild von vielen jungen Menschen die ihre Zukunft entweder als Hartz-IV-Empfänger oder als Millionär sehen, viel dazu bei. Dazwischen gibt’s ja praktisch kaum noch etwas.

Wird es der nächsten Generation gelingen, dies unter einen Hut zu kriegen? Die Erde zu retten und dabei reich zu werden? Wer weiß. Ich habe mich (leider?) mein ganzes Leben gegen den Ruhm entschieden, was mich nun auch nicht gerade glücklicher gemacht hat, nur eremitärer.

Und manchmal ist die Stille schwer, angefüllt mit Gedanken. Genauso aber ist sie einfach nur still. Die Stille.

Noch ´n lustiges Foto …

#opahempel

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: